Babydecken - Themenwoche: Nr.1: Die Patchwork-Decke

Dienstag, März 21, 2017


Jetzt bin ich wirklich wieder aus der Blogpause da und mache nicht nur eine Pause von der Pause *hust*. Nun ja... ich kann halt auch nicht so wirklich ohne meinen Blog! Und deshalb starte ich auch mit ganz viel zum Gucken und Nachnähen!

Ich hatte angekündigt, dass es viel zum Thema "Baby" zu sehen geben wird. In dieser Woche dreht sich hier auf dem Blog alles um Babydecken! Auf den ersten Bildern sind schon alle drei Decken zu sehen, und meine instagram-Follower haben auch schon Ausschnitte aus der Entstehungszeit von zwei der Decken gesehen. Ich werde in dieser kleinen Themenwoche alle drei Decken einzeln vorstellen.

Eins der ersten Projekte, an dem ich seit Dezember gearbeitet habe, ist die heutige Patchwork-Krabbeldecke. Irgendwie sind beim Nähen fürs Baby Patchwork-Krabbeldecken obligatorisch, finde ich. UND ich wollte seit meinem MugRug zu Halloween mit meiner Nähmaschine das Quilten und binden üben - beides sind so Angstgegner von mir, und ich habe einen sehr hohen Respekt vor allen Patchworkerinnen und Quilterinnen, die diese Kunst beherrschen!



Muster
Ich habe mir für unsere Nr. 4 ein recht einfaches Muster ausgedacht - bestehend aus kleinen und größeren Quadraten sowie 10cm breiten Längsstreifen. Jetzt, wo sie fertig ist und ich wieder ein bisschen "drin" bin, will ich auch nochmal ne klassische Babydecke im einfachen Schachbrett machen - ich habe bei diesem Projekt mal wieder gesehen, wie schnell das Top - also der gepatchte obere Teil - genäht ist.



Die Schemazeichnung für die Decke habe ich mal auf instagram gezeigt. Das war auch schon die ganze Planung! Man kann natürlich noch deutlich mehr Zeit und Arbeit in so eine Patchworkdecke stecken, aber irgendwie stehe ich hier dauernd unter Zeitdruck - allein weil ich sooooo viele andere Ideen an der Nähmaschine umsetzen will, oder weil meine Nähzeit durch meine schlaflosen Kinder sehr begrenzt ist.



Umsetzung und Material
Das Top nähte sich sehr schnell - die Erfahrung habe ich schon bei anderen Patchwork-Projekten in der Vergangenheit gemacht. Die Arbeit kam dann erst mit dem Quilten, das ich ganz angriffslustig mal mit meiner jetzigen Nähmaschine probieren wollte!



Mit dem Anfang bin ich sehr zufrieden - es lohnt sich doch sehr, so ein Quilting mit einer "guten" Nähmaschine zu machen. Leider kamen nach dem ersten Erfolg dann doch Fehlstiche. Ob ich in meiner Euphorie einfach zuviel Gas gegeben habe, oder ob das verwendete Volumenvlies* zu dick war - ich weiß es nicht!



Ich hatte mich bewusst für das besagte Vlies entschieden, aus zwei Gründen: 1. die Breite: es lag breit genug für meine Decke, und 2. es hat eine schöne Dicke, die die Decke dann wirklich zu einer schönen Krabbeldecke macht. (Und 3. ist natürlich der Preis unschlagbar!) Aber bei der nächsten Decke werde ich mal langsamer nähen um Fehlstiche zu vermeiden. Und vielleicht doch auf eine andere Vlies-Qualität umsteigen.


Ich wollte ja schon seit dem bereits erwähnten MugRug die Quilt- und Zierstiche der Nähmaschine testen. Mit einigen bin ich sehr zufrieden, andere habe ich wohl zu dem Zweck falsch gewählt. Naja. Ich nehme diese Decke als Übungsdecke. Unterm Strich bin ich doch sehr stolz auf sie, denn sie ist von meinen bisherigen Baby-Patchworkdecken (vier habe ich bislang genäht) doch die beste.



Das Binding hat deutliche Fortschritte zum MugRug. Es ist nicht perfekt, aber schon viel besser und sorgfältiger geworden. (Und jaha - eigentlich muss man das von Hand machen, weiß ich. Mach ich aber nicht. So. ;))

Die Unterseite ist übrigens aus Flanell! Den Tipp habe ich mal aus einem Patchwork-Kurs erhalten. Flanell hat eine schöne Haptik und ist weich - was sehr schön ist, wenn man die Decke auch als Tagesdecke oder Schlafdecke verwenden möchte. Den Rest will ich noch zu Kissen, Leseknochen oder Puppenbettwäsche verarbeiten - letzteres wäre ein schönes erstes Nähprojekt für meine Große - mal sehen, wann wir dafür Zeit finden!



Die Stoffe des Tops sind von verschiedenen Herstellern - hauptsächlich Tante Ema und Westfalenstoffe. Da merkt man gleich die Qualität - diese Stoffe sind genau für diesen Zweck gemacht und lassen sich super verarbeiten!





Damit verabschiede ich mich für heute! Die beiden anderen Decken - eine Sweat-Decke und eine Häkeldecke - werde ich noch separat in dieser Woche vorstellen - inkl. Tutorials!
Ich verlinke noch mit HoT, DienstagsDinge, Made4Boys, Für Söhne und Kerle und Kiddikram und Weekend Wonderland!

Viele Grüße,
Sonja

PS: Übrigens werde ich in dieser Woche noch zwei weitere Babydecken vorstellen - inkl. Tutorials! Darauf habe ich bei diesem Werk aus Zeitgründen verzichtet. Ich rate bei Patchwork/Quilt auch dazu einen Kurs zu machen oder sich am besten bei Youtube umzusehen!

Hier noch ein kleiner Vorgeschmack auf die kommenden Decken:



Werbepartner*:


*affiliate link

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. das ist eine total schöne Decke. Herrlich.
    LG susa

    AntwortenLöschen
  2. Hej Sonja,
    die Decke ist aber wunderschön geworden! ja, das quilten hat so seine tücken, ich weiss auch nicht, ob mir eine grosse decke gelingen würde. das würde ich nämlich gerne mal versuchen :0) das binding gelingt am Besten mit der hand und sieht wunderschön aus. ist auch gar nicht so schwer,...Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sonja,
    *gg* Schwangerschaft ohne eine Babydecke zu werkeln geht wirklich nicht ;)
    Das war früher schon so und hat sich bis heute nicht geändert. Ja und Kuscheldecken benötigt man für so einen Zwerg ja nun wirklich.

    ♥liche Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen
  4. Hallo zusammen,

    vielen Dank für eure Worte!
    Ich muss ja sagen, dass es ein Patchwork-Kurs vor einigen Jahren war, der meine Nähleidenschaft endgültig erweckt hat. Und ich bewundere und liebe Patchwork - ja, ich nähe es auch wahnsinnig gern!
    Aber jedes Teil ist immer wieder eine Herausforderung, und da ich ja immer 1000 andere Sachen fertig machen will, bekommt Patchwork leider viel zu wenig meiner Nähzeit und Aufmerksamkeit.

    Aber ich liebe diese Krabbeldecke - Vincent liegt jeden Tag darauf; die markiert seine "Babyzone" auf dem Sofa - und ich liebäugele damit schon bald die nächste Decke zu machen. Ich will das mit dem Quilten und Binding auch mal richtig richtig schön haben! *seufz*

    Naja. Bald. Sehr bald!

    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für einen Kommentar nimmst! Ich freue mich über jeden Besucher und jeden Gast, der mir einen Gruß hierlässt!
Sonja

Werbung

Bei mit * gekennzeichneten Links und Bannern handelt es sich um Werbung. Nur bei Klick und Bestellung über den jeweiligen Link oder das Banner erhalte ich eine kleine Provision. Dem User dieser Website entstehen keinerlei zusätzliche Kosten oder Nachteile. Ich bedanke mich für Deinen Klick! :)

Grafiken und Bildelemente

Ich bedanke mich für die kostenlose Bereitstellung diverser Graphiken und Bildelemente, die auf diesem Blog zum Einsatz kommen. Meine Hauptressource ist der Anbieter "Freepik": Designed by Freepik.
Andere Quellen werden am jeweiligen Ort angegeben.

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Friend Connect

Folge mir auf G+