Babybody nach Freebook

Freitag, Februar 10, 2017


Ich mach es heute kurz - in Ermangelung von Zeit! Ich hatte ja angedroht, dass ich eine Menge Babysachen zeigen würde - heute also wieder ein Teil aus dem Kleiderschrank von Nr. 4 (der jetzt noch ca. 2 Wochen bis zum Termin hat, sich aber schon deutlich bemerkbar und mich sehr müde macht).

Kennerinnen haben dieses Stück längst identifiziert: Es handelt sich um den Regenbogenbody mit amerikanischem Ausschnitt von Schnabelina, der Mutter aller Freebook-Seiten! Der Body ist in 62 genäht und ein Standard meiner Kindergarderobe. Ich nähe kaum ein anderes Modell und habe bei Marla die Erfahrung gemacht, dass die selbst genähten deutlich besser sitzen als die gekauften!!




Den Dino-Stoff habe ich schon in der Kapuze des Baby-Hoodies verwendet. Viel mehr gibt hab ich zu dem Body schon kaum zu sagen, außer dass ich den in weiteren Größen auch noch nähen will. Mich schrecken zwar die Bündchen immer ab, aber ich bin soooo begeistert von diesem Schnitt, dass ich es wieder tun werde!

Damit geht der Body nun auf Linkparty:
Für Söhne und Kerle
Weekend Wonderland 

Lieber Gruß und schönes Wochenende!
Sonja

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Der Body ist superschön - so tolle Farben!
    Nur eine kleine Anmerkung: Ich nähe die Ärmelbündchen lieber im Ring an und steppe die dann nicht ab. Ich finde das liegt dann glatter und man hat nicht so einen Knubbel am Ärmel-Ende.
    Ich bin sonst auch total der Abstepper - die Bündchen am Hals und unten steppe ich auch ab (bzw. mittlerweile mache ich da lieber eine Einfassung). An den Ärmelbündchen ist mir da - unabgesteppt - noch nie etwas aufgegangen.
    Aber nichts für ungut - jeder so wie er mag.
    Ich wünsche dir noch viel Durchhaltevermögen für den Endspurt sowie dann eine schöne Geburt.
    Liebe Grüße
    Salo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Salo,

      ja, da hast du natürlich Recht, danke! Bei größeren Sachen nähe ich die Bündchen auch zum Ring und steppe die dann auch nicht ab, bei so kleinen Größen find ich es dann praktischer erst die Bündchen anzunähen und dann den Ärmel zu schließen - ich krieg das sonst nur mit viel Gezerre um den Nähmaschinenarm, sprich: Es näht sich flotter , wobei die Kritik mit dem "Knubbel" berechtigt ist. Hmmm... Tja. Irgendeinen Tod muss man sterben B-).

      Lieber Gruß und danke fürs Vorbeischauen :)
      Sonja

      Löschen
    2. Da hast du Recht ;) irgendwas ist immer.
      Lg Salo

      Löschen
  2. Der Body ist wirklich toll. Ich mag den Stoff!
    Außerdem drücke ich dir die Daumen, dass Nummer 4 ähnlich gebaut ist wie Marla und die selbstgenähten Bodys dann auch wieder so gut passen.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, er soll ja lang und dünn werden, das wäre dann ähnlich wie mein erster Sohn, der auch mit 54cm zur Welt kam und bis heute so ein ganz dünner Spargel geblieben ist. Mal sehen - ich hoffe, er wird nicht so pickelig wie Marla, dann kann ich auch schöne Tragebilder zeigen *lach*
      (Ok, an den kleinen Mann im Bauch und an Marla: Tut mir leid, bisschen Spaß muss sein *g*)

      Lieber Gruß,
      Sonja

      Löschen
  3. Liebe Sonja,

    ja, der ist schon ein Standard und Pflicht! Ich habe ihn auch schon ein paar Mal genäht und die Bündchen sind wohl tatsächlich das Schwierigste daran, vor allem das Anbringen der Knöpfe in dem Bündchen. Der Body ist einfach nur wunderschön und der Stoff ist so super! Ein tolles Jungsbasic, da wird der kleine Mann einfach großartig drin aussehen! ;)

    <3-lichst eVa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Eva,

      dankeschön :).
      Mittlerweile hab ich mich ja an die Bündchen gewöhnt, und ich mach die Knöpfe mit der Prym-Zange rein, da geht das ganz wunderbar - da lohnt sich auch das Absteppen, das stabilisiert dann auch!
      Nur Einfassen mit Bündchen mach ich nicht gern, da hab ich kein Talent für ;).

      Lieber Gruß,
      Sonja

      Löschen

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit zum Kommentieren nimmst!
Ich freue mich irrsinnig über JEDE Rückmeldung!

Leider schaffe ich es derzeit nicht, zeitnah zu antworten oder Gegenbesuche zu starten, aber ich gehe JEDEN einzelnen Kommentar durch, antworte und besuche auch zurück - versprochen!

Lieber Gruß und Danke :)
Sonja

Werbung und Sponsored Postings

Affiliate Links
Bei mit * gekennzeichneten Links und Bannern handelt es sich um Werbung. Bei Klick UND Bestellung über den jeweiligen Link oder das Banner erhalte ich eine kleine Provision. Dem User dieser Website entstehen keinerlei zusätzliche Kosten oder Nachteile. Auf diese Weise kannst du meine Arbeit und Ausgaben, die ich in Artikel, Nähanleitungen, Fotos, Equipment etc aufwände, unterstützen. Ich bedanke mich für Deinen Klick und deinen Einkauf in meinen Partnershops! :)

Sponsored Postings
Sponsored Postings sind bezahlte Blogbeiträge, d.h. dass ich Geld für das Schreiben des Artikels und die Bilder erhalten habe. Die vorgestellten Produkte werden mir in der Regel kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die entsprechenden Beiträge sind im Titel mit "(Anzeige)" gekennzeichnet.

Grafiken und Bildelemente

Ich bedanke mich für die kostenlose Bereitstellung diverser Graphiken und Bildelemente, die auf diesem Blog zum Einsatz kommen. Meine Hauptressource ist der Anbieter "Freepik": Designed by Freepik.
Andere Quellen werden am jeweiligen Ort angegeben.

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Friend Connect

Folge mir auf G+