Karnevalskostüme Löwe und Fuchs

Montag, Februar 08, 2016

Letzte Woche gab es ein Bild "in progress". Heute zeige ich euch die Ergebnisse des diesjährigen Karnevalsnähens.


Im Kindergarten wird ordentlich Karneval gefeiert, und die Kinder lieben Verkleiden (und ich liebe Nähen für die Kinder), also hab ich es mir nicht nähen nehmen lassen den Kindern Kostüme zu nähen. Auch wenn aus mir in diesem Leben kein Karnevalist mehr wird und ich auch nicht wirklich zufrieden mit den Ergebnissen bin - den Kindern gefallen ihre neuen Kostüme, das ist die Hauptsache.



Finja wollte ein Fuchs werden und Jesper ein Löwe. Ich hoffe, man kann das erkennen. Ich bin weder mit dem Nähergebnis noch mit den Bildern glücklich, wenn ich ehrlich bin.

Schnitt
Das Schnittmuster ist von Burda, das sagte ich neulich schon. Es handelt sich um diesen hier. (Kleiner Spar-Tipp: Der Schnitt ist in Burda 01/2014 erschienen, und es ist günstiger sich das ganze Heft nachzubestellen als nur diesen einen Schnitt. In besagtem Heft sind mehrere Kostümschnitte drin, und ich schließe nicht aus, dass ich irgendwann nochmal einen weiteren Schnitt nachnähe.)


Ich habe den Schnitt jetzt insgesamt drei Mal genäht und dabei jedes Mal geflucht. Nicht falsch verstehen: Der Schnitt an sich ist gut und vielseitig abwandelbar - ich habe ja daraus auch einen Löwen und einen Fuchs und letztes Jahr einen Bären gemacht.

Die Kinder lieben ihre Overalls und wollen nächstes Jahr Eisbären werden, was sicher auch problemlos möglich ist, aber die Anleitung ist eher burdatypisch, wenn ich das jetzt mal ganz vorsichtig so sagen darf. Den Reißverschluss gerade einzunähen erscheint mir nach der Vorgabe unmöglich. Bei dem Fuchs hab ich es zum ersten Mal anders gemacht als in der Anleitung vorgesehen - nämlich zuallererst den RV eingenäht, und das wurde halbwegs gerade. Fleece zu nähen ist zudem nicht gerade meine Lieblingsbeschäftigung. Ich hatte das vom letzten Jahr noch schlecht in Erinnerung, und werde es auch so in Erinnerung behalten (das muss ich auch mal sagen dürfen...)

Der Overall lässt sich ansonsten recht flott nähen. An Armen und Beinen habe ich übrigens nicht mit Gummizügen gearbeitet, sondern mit Bündchen, die finde ich persönlich schöner.


Die Anzüge haben den Vorteil, dass die Kinder nicht so frieren, was bei Satin-Prinzessinnen schonmal eher der Fall sein kann. Ich erinnere mich dunkel, dass ich als Kind an Karneval auch viel gefroren habe. Vielleicht spielt das bei meiner persönlichen Aversion gegen Karneval auch eine Rolle?
In ihren Fleece-Anzügen haben die Kids es schön warm (jetzt kommt wieder die Mama durch), und sie sind so kuschelig wie große Teddies. DAS mag ich dann an dem Kostüm.

So, damit hab ich Karneval abgehakt. Ich hab das Kostümnähen lange vor mich hergeschoben - auch weil ich so viele andere Sachen so viel lieber nähen wollte - aber einmal zugeschnitten und RV eingenäht ging es dann jeweils recht flott. Bis zum nächsten Jahr also. Dann kommen wohl die Eisbären...

Lieber Gruß,
Sonja

You Might Also Like

0 Kommentare

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für einen Kommentar nimmst! Ich freue mich über jeden Besucher und jeden Gast, der mir einen Gruß hierlässt!
Sonja

Werbung

Bei mit * gekennzeichneten Links und Bannern handelt es sich um Werbung. Nur bei Klick und Bestellung über den jeweiligen Link oder das Banner erhalte ich eine kleine Provision. Dem User dieser Website entstehen keinerlei zusätzliche Kosten oder Nachteile. Ich bedanke mich für Deinen Klick! :)

Grafiken und Bildelemente

Ich bedanke mich für die kostenlose Bereitstellung diverser Graphiken und Bildelemente, die auf diesem Blog zum Einsatz kommen. Meine Hauptressource ist der Anbieter "Freepik": Designed by Freepik.
Andere Quellen werden am jeweiligen Ort angegeben.

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Friend Connect

Folge mir auf G+